Journaling: Die Macht des geschriebenen Wortes

Investiere nur 5min pro Tag für den ultimativen Gamechanger

3 min Lesezeit

Till | 17 August 2018
Allgemein

Journaling: Die Macht des geschriebenen Wortes

Investiere nur 5min pro Tag für den ultimativen Gamechanger

Im letzten Teil der Blogserie haben wir von unserem Experiment und unseren wichtigsten Erkenntnissen berichtet. Aber wie machen wir daraus eine effektive, aber vor allem praktikable Lösung für jeden Sportler? Unsere Antwort: Journaling.

Was zur Hölle ist Journaling?

Klingt wie Tagebuchschreiben. Nicht ganz - Journaling ist ein Trend aus den USA und eine sehr viel kürzere und effektivere Version des regelmäßigen Schreibens. Denn Tagebuch schreiben ist eher negativ belastet. Es geht in eine ganz andere Richtung. Journaling ist ein geführtes Aufschreiben und Festhalten von Gedanken, Zielen, Daten und Fortschritten. Klingt kompliziert, ist aber super einfach und extrem effektiv.

Diese Persönlichkeiten schwören auf Journaling

Noch nicht überzeugt? Die Herren da Vinci, Einstein und Edison haben bereits Journaling betrieben. Vor allem im beruflichen Kontext ist Journaling weit verbreitet. Unternehmerlegende Sir Richard Branson ist großer Verfechter des Journalings. Aber hilft das auch Sportlern? Oh ja - LeBron James, Kobe Bryant, Derek Jeter und Michael Jordan sind alle mit Meditations- und Journalingmethoden vertraut. Vor allem in Einzelsportarten nutzen immer mehr Profis dieses effektive Mittel.

Serena Williams, die wohl beste Tennisspielerin aller Zeiten, schwört auf ihr Journal.

Writing down your feelings in a notebook or journal can help you clear out negative thoughts and emotions that keep you feeling stuck. Serena Williams

Studien zeigen, warum Journaling der Gamechanger ist

Ziele haben wir alle. Aber erreichen wir diese Ziele überhaupt? Eine Harvard-Studie aus dem Jahr 1979 zeigt, welche Wirkung schriftlich festgehaltene Ziele erzielen können. Die 3% der getesteten Studenten, die ihre Ziele aufgeschrieben hatten, konnten später ein 10x höheres Einkommen im Vergleich zu Studenten erwirtschaften, die keine Ziele definierten oder diese nicht aufgeschrieben hatten.

Schon gewusst? Studien zeigen, dass 92 % aller Menschen ihre gesetzten Ziele nicht erreichen.

Aber was steckt genau dahinter? Was passiert da in unserem Kopf? Stellen wir uns Dinge vor und visualisieren sie - wie ich es im Experiment hunderte Mal gemacht habe - aktivieren wir ausschließlich unsere rechte Gehirnhälfte. Die rechte Gehirnhälfte ist für unsere Kreativität, Visualisierung und Intuition zuständig. Bringen wir unsere Ziele und Visionen auf ein Blatt Papier, aktivieren wir zusätzlich die linke Gehirnhälfte. Sie wird für unser Gedächtnis, unsere analytischen Fähigkeiten, die Konzentration und für das Wahrnehmen von Details verwendet. Indem wir mit dem Journaling beide Gehirnhälften aktivieren, schaffen wir für unsere Ziele, Gedanken und mentale Stärke ein stärkeres Commitment in unserem Unterbewusstsein. Die Dinge, die du verbessern und fokussieren willst, sind sehr viel stärker eingebrannt.

Das Performance Journal. Der Weg zur effektiven Routine!

Ich selbst führe seit 3 Jahren ein Journal. Bisher habe ich das nur getan, um alle Gedanken und Ziele rund um das Gründen eines Startups und meine persönliche Entwicklung festhalten zu können. Für mich ist das schon lange nicht mehr wegzudenken. Nach dem Experiment habe ich angefangen Ziele für Trainingseinheiten und Spiele aufzuschreiben. Es hat Wirkung gezeigt. In Verbindung mit den Erkenntnissen der Experten war schnell klar, wir wollen ein eigenes Journal entwickeln.

Warum? So können wir den kompletten Ablauf des Experiments und alle Erkenntnisse in eine handfeste Methode packen, die nur 5 Minuten pro Tag in Anspruch nimmt. Ein paar Minuten vor dem Training oder Spiel und wenige Minuten danach zur Reflektion. Das neue SportHacks Performance Journal war geboren.

Wir sind das was wir wiederholt tun. Hervorragende Leistung ist dann keine Handlung, sondern eine Routine. Aristoteles 

Vor allem wir Fußballer sind immer als engstirnig und nicht die hellsten Kerzen auf dem Planeten verschrien. Aber jetzt hören wir sogar schon auf Aristoteles und wollen das Gegenteil beweisen. Egal in welcher Liga du spielst - sind es dir 5 Minuten pro Tag wert deine mentale Stärke zu trainieren?

Wie immer haben wir unser Produkt im SportLab von anderen Amateurfußballern testen lassen. Unser Ergebnis: Die Jungs und Mädels sind durch das Performance Journal positiver eingestellt, glücklicher, motivierter und erfolgreicher. Durch das geführte Journaling konnten unsere Tester eine effektive Routine in ihrem Alltag etablieren.

Unsere Experten haben uns dabei geholfen, alle wichtigen Elemente in das Journal zu integrieren: Energielevel, Zielsetzung, Fokus, Trinkverhalten, Regeneration, Dokumentation von Fortschritten und Ernährungstipps.

Das SportHacks Performance Journal ist sicher nicht für jeden Freizeitsportler geeignet, der nach dem Training oder Spiel einfach nur ein Bier in der Hand halten möchte und dem nicht wirklich wichtig ist wie er sein Potenzial ausschöpfen kann. Für die Sportler, die offen für neues sind und immer das nächste Level erreichen wollen, ist das Performance Journal der Weg zur mentalen Waffe!

Nächste Woche präsentieren wir dir endlich das neue SportHacks® Performance Journal!

TAGS

RELATED PRODUCT